Die Glühlampe
(James Bowman Lindsay, 1835; Frederick de Moleyns, 1841; Thomas Alva Edison, 1880; und andere)

 Der Verbrennungsmotor
(Étienne Lenoir, 1860; Christian Reithmann, 1862; Nicolas August Otto, 1877; und andere)

 Das Telefon
(Innocenzo Manzetti, 1865; Antonio Meucci, 1860; Graham Bell, 1867; und andere)

Vermeiden Sie Doppelentwicklungen und Patentverletzungen!

Mit der Schutzrechtsüberwachung von Ostriga haben Sie den technischen Überblick über Ihre Wettbewerber und können punktgenau in den patentfreien Raum vorstoßen.

 

Die Glühlampe, der Verbrennungsmotor, das Telefon sind nur sehr prominente Beispiele.

Vorhandenes inspiriert. Neues wird aus Bekanntem entwickelt. Auf der Basis des Bekannten entstehen ähnliche Ergebnisse. Identische oder sehr ähnliche Erfindungen sind die Folge.

Wirtschaftlich erfolgreich sind nur Entwicklungen, die aus der Masse herausragen. Die Schutzrechtsüberwachung von Ostriga zeigt Ihnen, was andere tun. Machen Sie Ihr Ding!

Entwickeln Sie die OLED, während sich andere mit der Glühlampe beschäftigen. Kümmern Sie sich um Nanoantriebe, während andere noch am Verbrennungsmotor arbeiten. Zeigen Sie die Kommunikation von morgen, während andere noch auf dem Smartphone texten.

Die Schutzrechtsüberwachung von Ostriga:

Wir überprüfen für Sie die einschlägigen Datenbanken auf neu veröffentlichte Schutzrechte in Ihrem Fachgebiet.

Alle relevanten Informationen bereiten wir in einem übersichtlichen Bericht auf. Zu einer aussagekräftigen, technischen Zeichnung erhalten Sie eine kurze Beschreibung des Anmeldegegenstandes. Über entsprechende Links können Sie bei Bedarf auf den Volltext der Veröffentlichung zugreifen. Sie wissen ab sofort, WER WO WAS entwickelt und zum Patent anmeldet.

Mit der Schutzrechtsüberwachung von Ostriga haben Sie den technischen Überblick über Ihre Wettbewerber und können punktgenau in den patentfreien Raum vorstoßen.

Kontaktieren Sie uns für ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot unserer Überwachungsdienstleistung.